Adventsmusik im Leipziger Gewandhaus

Samstag, 10.Dezember 2016

Eine Idee kleiner und vielleicht auch besinnlicher als die üblichen großen Musikevents fiel die adventliche Musikstunde am 3. Adventssamstag im Leipziger Gewandhaus aus. Sie war verknüpft mit einem persönlichen Jubiläum für den Hauptakteur dieses Abends: Unter dem Motto „Deutsche Weihnachtsmusik für Orgel im Wandel der Jahrhunderte“ spielte der seit 1986 als Gewandhausorganist berufene Michael Schönheit Werke von Jan Pieterszoon Sweelinck, Dietrich Buxtehude, Max Reger, Joseph Rheinberger und anderen.

Schuke-Orgel des Leipziger Gewandhauses

In Ausübung seines Amtes dürfte er damit mehr als dreißig Jahre mit dem orakelhaften Leitspruch „RES SEVERA VERUM GAUDIUM“ verbunden sein, der über dem Spieltisch der monumentalen Schuke-Orgel des Gewandhauses prangt („Ein wahres Vergnügen ist eine ernste Sache“). Ein Adventsvergnügen war es auf jeden Fall, da die Zuhörer die offensichtliche Freude des Organisten am Experimentieren mit Registern und Zimbelstern teilten und honorierten.

Neben der Orgelmusik in Leipzig ist Michael Schönheit auch weltweit als Gastorganist gefragt. Er ist darüberhinaus Preisträger des internationalen Johann Sebastian Bach-Wettbewerbs und Jurymitglied internationaler Wettbewerbe. (vk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.