Rom_1999

  • Frosch Touristik-Städte-Reise „Rom und Vatikanstadt“ vom 23.10.-29.10.1999
  • Flug: non stop mit A320 der Fluggesellschaft Cross Air
  • Flugdauer Dresden—>Rom über Basel: 3,5h  (ca. 1100km)
  • Zeitverschiebung(MEZ) Deutschland—>Italien: keine
  • Reiseprogramm: —>siehe diese Seite

„Alljährlich am 21.April feiert Rom Geburtstag. Nach den Berechnungen des antiken Geschichtsschreibers Varro ist die Stadt an diesem Tag des Jahres 752 v. Chr. gegründet worden. Und auch wenn neuere Forschungen belegen, daß es erste Siedlungen schon sehr viel früher gab, ist den Römern die mit diesem Datum verbundene Legende lieb und teuer. So lieb, daß sie bis heute den fiktiven Geburtstag ihrer Stadt mit feierlichen Ansprachen, Umzügen, Fanfaren und Festbeleuchtung sowie zahlreichen kulturellen Darbietungen alljährlich festlich begehen.

Woran liegt es, daß Rom zu allen Zeiten eine solche Faszination ausgeübt hat? Sicher hat jeder, der Rom kennt und liebt, seine eigene Antwort auf diese Frage: Das südländische Flair, das angenehme Klima, die kulturellen Reichtümer… Aber all das kann man auch in anderen italienischen Städten finden, und vielleicht sogar schöner, sauberer und gepflegter. Was Rom so faszinierend macht, ist die Lebendigkeit seiner Geschichte und die unbekümmerte Art, wie die Römer selbst damit umgehen: Wie sie in und mit ihren jahrtausendealten Gemäuern leben, sie in ihren Alltag einbeziehen. All das vermittelt ein Gefühl von Sicherheit, von Beständigkeit, das wohl eine geheime Sehnsucht in jedem von uns anspricht (aus: „ROM-Ewige Stadt/Nelles Verlag“).

Petersplatz

Trajans-Forum

Besondere Ziele und Höhepunkte:

Es ist unsere erste Reise in die Ewige Stadt. Organisatorisch ist sie aus folgenden Einzelpaketen zusammengesetzt: „Tagestour incl.  Stadtrundfahrt“, „Klassisches Antikes Rom“, „Vatikanische Museen“ und „Katakomben“. Eine Woche Rom führt oder fährt uns damit zu folgenden Plätzen und Sehenswürdigkeiten:

  • Piazza Venezia (Palazzo Venezia, Nationaldenkmal Vittorio Emanuelle II, Kapitol, Rathaus….)
  • Forum Romanum (Trajanssäule, Colosseum, Konstantinbogen, Palatinhügel….)
  • Vatikanstadt (Petersplatz/Dom, Engelsburg, Vatikanische Museen, Sixtinische Kapelle…)
  • Piazza Navona (4-Flüsse-Brunnen: Nil, Ganges, Donau und Rio de la Plata, Künstlerviertel…)
  • Piazza de la Rotunda (Pantheon….)
  • Via del Corso (Prachtstraße Roms, Piazza del Colonna, Brunnen Fontana di Trevi, Spanische Treppe, Palazzo Borghese, Palazzo del Quirinale, Piazza di Spagna, Kirche Trinita del Monti…)
  • Piazza del Populo (ägypt. Obelisk, 3 Kirchen: St. Maria del Populo, Miracoli, Monte Santo…)
  • Pincio Park (Erholungspark, Villa Borghese, Obelisken ital. Patrioten…)
  • Via Cavour und Lateran (Piazza St. Maria Maggiore mit Kirche Maria im Schnee, Bischofskirche und Pabstpalast San Giovanni in Laterano,…)
  • Tiber und Tiberinsel (Isola Teberiana, Kirche St. Maria in Cosmedin, Bocca Verita, Parco de Circo Massimo, Ponte Fabriccio, Via de la Therme, Pyramide Caja „Cestia“, Porta St. Paolo …)
  • Basilika des Apostel Paulus (Porträts aller bisherigen Päbste, 80 Monolithsäulen….
  • Stadtviertel Trastevere (über Porto Sublico, Kirche Santa Maria in Trastevere…)
  • Via Appia Antika (aus 4.Jhd. v.Chr., Heeresstrasse  bis Brindisi, außerstädt. Grabanlagen….)
  • Katakomben (in der Via Sallerina, Priscilla-Katakomben…)

Engelsburg, Medici-Palast und Kreuzgang der St. Maria sopra Minerva

Natürlich haben wir die Gebrauchanweisung befolgt und am Trevi-Brunnen eine Münze rücklings in das Wasserbecken geworfen. Was heißt: Es waren wunderbare Erlebnisse und: „Rom, wir kommen wieder! “

(vk)

Mehr zum Thema:

zum Lesen/Anschauen:

  • „Italien-Nord“, Marco Polo-Reihe, Mairs Geographischer Verlag, Ostfildern, 1996
  • „ROM“, Nelles Verlag GmbH, 80935 München, 1995

im Internet:

images: de.wikipedia.org, all-free-photos.com, pixabay.com