Reisen und -Berichte

Mit dem Ausstieg aus einem aktiven und stressigen Berufsleben wird für Viele der fiktive „Katalog zum selbstbestimmten Handeln“ zur Standardliteratur. Dieser Katalog ist laut Klappentext eine Anleitung zur Umsetzung schlummernder Interessen und bisher vernachlässigter Hobbys und Talente. Auch hilfreich für das Finden einer neuen Lebensbestimmung für alle neuen und unerfahrenen Unruheständler, wenn das Wochenende nun 7 Tage hat!

Einige Seiten aus diesem Wälzer sind auch dem Reisen gewidmet. Ob es das Ausbrechen aus der Alltagsroutine, die Suche nach dem Neuen oder der Abschied von alten Gewissheiten ist: Der Blick über den eigenen Tellerrand (sprich: Horizont) ist generell empfehlenswert. Denn die gefährlichste aller Weltanschauungen ist immer die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. Auch das Bestreben in unserer Familie war es, sich persönlich ein eigenes Bild von der Welt machen. Ein unverstelltes Image aus eigenem Erleben und eigener Erfahrung. Um diese Chance zu nutzen, sollte man auf jeden Fall Augen und Verstand offen halten und beim Zusammentreffen mit anderen Menschen auch das Herz bemühen. Damit wird jede Reise auch immer eine Begegnung mit sich selbst…

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen“, so Matthias Claudius aus der damaligen und beschwerlichen Postkutschen-Reisezeit. Neben dem Fabulieren hätte er heutzutage sicher auch eine Unmenge Bilder und Videos mit in seinem Gepäck, natürlich digital und in HD-Qualität.


Ich habe drei Unterseiten eingefügt: Die erste mit dem Gros der bisherigen Urlaubsziele, über die Landesgrenzen hinweg und nach dem Fall der Mauer 1989.

In der zweiten Unterseite: Städtereisen sind die Städte versammelt, die uns bisher am besten gefallen haben. Wobei solch eine Liste natürlich subjektiv ist. Sie spiegelt auf jeden Fall unseren Geschmack von Schönheit in Baukunst und Städtarchitektur sowie erlebbarer Stadthistorie wider.

Und schließlich wollen wir In Länder-Rundreisen Impressionen aus einigen ferneren Ländern vermitteln. Speziell unsere dortigen Erlebnisse mit Bildern, Hintergrundinformationen und auch kritischen Anmerkungen. Die Auswahl der vorgestellten Ziele ist willkürlich und soll neugierig machen und Interesse wecken. Denn für das Kennenlernen von Land und Leuten sind nach meiner Erfahrung Fakten und auch das Verständnis für die geschichtliche Entwicklung dort hilfreich und notwendig.

Dazu ein Video mit einigen unsere schönsten Reiseimpressionen:


Viele, viele andere Entdeckungstouren, insbesondere unsere Wanderungen im Böhmerwald, am Lipno-Stausee, in den Alpen oder in der Gebirgswelt der Dolomiten sind in dieser Homepage nicht dokumentiert. Das betrifft auch die Winter-Skitouren im Dreisesselgebiet, mittendrin im Dreiländereck zwischen Südböhmen, Oberösterreich und Bayern. Oder auch unsere Fahrad-Touren an den Radwanderwegen der größten deutschen Flüsse (Fulda/2005, Weser/2008, Main 2009/10, Rhein 2011/12 und Mosel 2014). Ich habe sie als ausgesprochen private und familiäre Unternehmungen unter der Rubrik „no reading area“ eingeordnet. Manches erscheint allerdings als Reminiszenz in einzelnen Blog-Beiträgen, z.B. in Unterwegs in Bildern wieder…

bild32

image: pixabay.com