Ein Tag im Deutschen Museum

Mittwoch, 15.02.2017

Museen

Zugegeben, nur ein Tag im Deutschen Museum München ist viel zu wenig. Auch als Schnupperkurs im Vorübergehen! Egal, wir haben uns diesen ganzen Tag für die „Museumsinsel Nr.1“ freigehalten und wollen das beste daraus machen. Denn: Für zwei wißbegierige DiplomIngenieure im Unruhestand ist der Besuch der auf Naturwissenschaft und Technik profilierten Dauerausstellung ein absolutes Muß!

Auf insgesamt acht Etagen des Gebäudekomplexes verteilt, erwarten den Besucher ehemalige bahnbrechende technische Erfindungen, Verfahren und Technologien. Dies eingebettet in den zugehörigen historischen und gesellschaftlichen Kontext. Seit Eröffnung des Museums 1925 sind im Stammhaus auf der Museumsinsel und weiteren Außenstellen in Bonn und Oberschleißheim ca. 30 000 Exponate der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Für mehr als 1.5 Mio Besucher jährlich…

Die persönliche „museale Herangehensweise“ ist natürlich vom speziellen Ziel und Inhalt abhängig. Eine effektive Methode des Kennenlerns einzelner Exponate dürfte in der Teilnahme an den angebotenen Guided Tours bestehen. Sie beinhalten Vorführungen und Untersuchungen unmittelbar am Ausstellungsobjekt, sofern dies technisch möglich ist (es werden mehr als 20 „Rote Punkt“-Führungen über einen Zeitraum von je 20…60min angeboten). Ein zeitlicher Anhaltspunkt sei aber genannt: Unsere Teilnahme an den Vorführungen an Hochspannungsanlage, Flugsimulator, Elektronenmikroskop und Planetarium sowie der anschließende Ausstellungsbesuch der Informations- und Kommunikationstechnologien ist in etwa ein Tagesprogramm. Besonders dann, wenn der Z3, der erste programmgesteuerte Rechnautomat Konrad Zuses oder die ENIGMA, der legendäre Nachrichten-Verschlüsselungsautomat im Original zu besichtigen und zu bestaunen sind. Oder ein Prototyp des elektronischen Analogrechners mit Baugruppen-Einschüben auf Basis hochgenauer Gleichspannungs-Operationsverstärker. Die TH Ilmenau läßt grüßen…

Das Deutsche Museum ist täglich von 9-17:00 Uhr geöffnet. Das Filmen/ Fotografieren dort für private Zwecke ist ausdrücklich erlaubt, eine Veröffentlichung der Bilder im Internet jedoch verboten (vk).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.